Mentalschlaf-Kinesiologie

unglaublich, aber wahr

Eine wahrscheinlich einzigartige Besonderheit des Mentalschlafes ist die Möglichkeit, nicht nur mit dem Unterbewusstsein, sondern auch mit höheren Bewusstseinsebenen Kontakt aufzunehmen.

Sei es zur Bewusstwerdung, zur Heilung oder zur Lösung eines bestimmten Problems. Mit der Kinesiologie während des Mentalschlafes besteht die Möglichkeit auch ganz individuelle Fragen zu stellen. Nicht nur zu gesundheitlichen Problemen, sondern auch zu ganz alltäglichen, wie Beruf, Familie usw..

Die Antworten kommen in der Mentalschlaf-Kinesiologie intuitiv im Bewusstsein oder über Körpermuskeln in Form von Zustimmung (Ja) oder Ablehnung (Nein).

Alle, die das einmal erlebt haben, versichern, dass sie während der Kinesiologie den Muskel nicht willentlich bewegt und auch keine Möglichkeit dazu haben. Teilweise ist das auch gar nicht möglich, wie bei den Halsmuskeln zum Beispiel. Oder können Sie Ihre Halsmuskeln so bewegen, wie die Abbildung das zeigt. Bei dieser Dame übrigens reagiert der Muskel rechtsseitig mit „Ablehnung“ und linksseitig mit „Zustimmung“.

 

Zusammengefasst:

  • Das Antwort gebende Bewusstsein sucht sich in der Mentalschlaf-Kinesiologie den Muskel selbst aus. Manipulationen sind daher so gut wie ausgeschlossen.
  • Es finden keine Berührungen vom Therapeuten statt
  • Die Mentalschlaf-Kinesiologie kann von vielen Klienten jederzeit und überall praktiziert werden und das ohne fremde Hilfe.

Beispiele

Alle Körperteile kommen in Betracht und werden von einem höheren Bewusstsein ausgewählt. In der Öffentlichkeit so, dass nur die betroffene Person das innerlich wahrnimmt.
Über Halsmuskeln – links=Zustimmung/Ja
Über Halsmuskeln – rechts=Ablehnung/Nein
Über den linken Zeigefinger (ja)
Mentalschlaf-Kinesiologie
Über den ganzen Körper in Freude (Ja)