Wo ist eigentlich Ihre Aufmerksamkeit?

Können Sie sich noch erinnern, als Sie das letzte Mal im Kino waren und einen spannenden und mitreißenden Film gesehen haben? Bestimmt kennen Sie den Film Wie im Himmel“. Mich hat der Film jedenfalls so fasziniert, dass ich alles um mich herum vergessen habe. Meine Aufmerksamkeit war voll und ganz auf den Film bzw. die Leinwand konzentriert.

Warum Mentalschlaf-Training

Erinnern statt Lernen (Online - Jeden Mittwoch um 21.00 Uhr)
Die Welt, in der wir leben, entspricht der Leinwand im Kino. Die Leinwand ist die Erscheinungswelt, ist Maya, also die Illusion. Der Projektor dagegen ist vergleichbar mit dem ursprünglichen Bewusstsein, aus dem das Leben hervorgeht, quasi die Quelle allen Seins. Für ein glückliches, gesundes, vor allem aber für ein Leben in Leichtigkeit, brauchen wir einen ungestörten Zugang zu dieser Quelle. Die Verbindung zu dieser Quelle ist, wie schon gesagt, der Lichtstrahl. Für die meisten Menschen allerdings ist auch dieser, genau wie der Projektor bzw. das Bewusstsein selbst, nicht mehr wahrnehmbar. Die Erinnerung daran, ist für viele Menschen scheinbar verloren gegangen. Deshalb verloren gegangen, weil ihre Aufmerksamkeit fast ausschließlich auf die Leinwand gerichtet ist und sie sich mit ihr identifiziert haben. So ist die Leinwand statt des Protektors zu ihrer Realität geworden. Veränderungen lassen sich aber nun mal nicht an der Leinwand vornehmen, sondern natürlich nur im Projektor, also in unserem Bewusstsein. Ein anderes einfaches Beispiel: Ein Spiegel gibt immer nur exakt das wieder, was vor dem Spiegel geschieht. Der Spiegel entspricht somit der Leinwand. Er ist Illusion. Merke: Der Prozess der Bewusstwerdung beginnt immer mit dem Erinnern. Führt im nächsten Schritt zum Erkennen und dann abschließend zu gefühltem Wissen. Erinnern bedeutet immer, dass Sie das, woran sie sich erinnern wollen, schon kennen, aber nur vergessen haben, so wie eben ihr höheres Bewusstsein. Wie Erinnern wieder möglich wird, erkläre ich in drei Schritten.
Doch was wäre die Leinwand ohne den Projektor? Ganz einfach: sie bliebe leer, keine Bilder, kein Licht, absolut nichts. Kaum ein Kinobesucher macht sich bewusst, dass es der Projektor ist, der über einen Lichtstrahl die Leinwand zum Leben erweckt. Die Leinwand bekommt die ganze Aufmerksamkeit und der Projektor, der die Wahrheit enthält und für Lebenskraft sorgt, findet keine oder kaum Beachtung, wird sogar meist total vergessen.

Erinnern ohne zu lernen in 3 Schritten

1. Sich an das ursprüngliche Bewusstsein (Projektor) zu erinnern, ist seit unserer Geburt ein unbewusster Herzenswunsch. Lassen sie diesen Wunsch in sich lebendig werden.  Sie müssen es noch nicht können, aber  können wollen. Das ist der erste kleine Schritt, um sich von der Leinwand zu lösen. Halten Sie Ausschau nach dem Licht (Projektor) in Ihrem Bewusstsein. 3. Auch dieser dritte Schritt, muss wie die beiden zuvor, nicht erlernt werden. Sie sind etwas ganz natürliches, sind angeborene Fähigkeiten. Sie sind das Gegenteil vom Tun. Genau das praktizieren wir am Mittwochabend. Nichtstun, einfach voller Vertrauen zulassen bzw. geschehen lassen. Lassen Sie sich überraschen.
So läuft das Mentalschlaf-Training am Mittwochabend um 21.00 Uhr ab
Die Wissenschaft sagt: Das Universum und alles, was sich darin befindet ist Schwingung, ist Energie. Selbst unsere Gedanken, Gefühle, Worte und Taten sind Schwingung. Und ganz wichtig: Alle Schwingungen erzeugen einen Ton und beeinflussen sich sogar gegenseitig. Wenn wir zwei Stimmgabeln nebeneinander stellen und eine davon anschlagen, fängt sie an zu schwingen und erzeugt einen Ton. Und das interessante daran ist, dass auch die zweite Stimmgabel, ohne dass man sie berührt, ebenfalls anfängt zu schwingen. Daher könnte man sagen: Jeder Mensch ist wie eine Stimmgabel und besitzt eine ganz eigene individuelle Schwingung. Ja, und natürlich beeinflusst er somit auch seine Mitmenschen. Ein Beispiel, dass du garantiert kennst: Wenn du schlecht gelaunt bist und auf Menschen triffst, die vor guter Laune nur so strotzen, ist es dann nicht so, dass du ebenfalls gute Laune bekommst? Aber was beeinflusst eigentlich noch unsere Schwingung. Na ja, grundsätzlich jede Information, die wir von außen bekommen, egal ob hör- oder sichtbar und ganz besonders die, die wir glauben und für wahr halten. Selbst unsere Nahrung enthält Informationen und beeinflusst uns und formt sogar sichtbar unseren Körper. Aber was beeinflusst uns am intensivsten? Richtig, es sind die eigenen, selbst erlebten Erfahrungen. Du kannst noch soviel lernen, soviel Bücher lesen oder Kurse besuchen wie du willst, Erfahrungen sind durch nichts zu ersetzen. Und es gibt noch eine Steigerung von Erfahrungen. Es gibt etwas in uns, das können wir gar nicht lernen. Warum? Weil es seit Beginn unserer Existenz zu uns gehört, weil wir damit sogar eins sind, aber es trotzdem nicht bewusst wahrnehmen. Denn unsere Wahrnehmung ist durch unsere Identifikation mit dem äußeren Erscheinungsbild so eingeschränkt, dass wir es nicht mehr erkennen, dass wir unser wahres Selbst schlichtweg einfach vergessen haben. Ich könnte auch sagen, wir betrachten unser wahres Selbst als so selbstverständlich, dass es gar nicht auffällt und wir es daher keine besondere Beachtung schenken. Und wenn es um Bewusstwerdung und Heilung geht, müssen, ja, müssen wir uns wieder an unser wahres Selbst, unser Ur-Bewusstsein, erinnern. Es lernen zu wollen, ist unmöglich und würde uns nur noch mehr davon entfernen. Denn lernen kannst du nur das, was du nicht bist, also, was außerhalb von dir ist. Aber, warum ist das Erinnern so wichtig und wie geht das? Nun, dieses Ur- Bewusstsein weist die höchste, die reinste Schwingung auf. Alles, was damit in Berührung kommt, erfährt nicht nur Heilung, sondern wird auch bewusst. Wie geschieht Erinnern? Es ist wie mit der guten Laune, die ansteckend ist. Wenn die Schwingung des Mentalschlafes tiefere Schichten deines Bewusstseins erreicht, wirst du daran erinnert, dass du ebenfalls über diese Schwingung verfügst. Deshalb spreche ich immer davon, dass es nur ums Zulassen bzw. Geschehenlassen geht, Jedes Tun würde das behindern. Im Mentalschlaftraining am Mittwochabend geht es also nur darum, sich von den Schwingungen des Mentalschlafes berühren zu lassen, es also zuzulassen und dann alles weitere einfach geschehen zu lassen. Alles weitere bedeutet, dass du und das geschieht durchaus auch ganz zu Beginn deiner Mentalschlafpraxis, Reaktionen erfährst. Zum Beispiel Tiefe Entspannung, Körperbewegungen, die u.U. sogar eine Botschaft ausdrücken wollen, Gefühle der Freude mit lautem Lachen, bis hin zur Glückseligkeit. Es kann aber auch sein, dass für kurze Zeit ein Schmerz auftritt, dein Körper so schwer ist, dass du ihn vorübergehend nicht bewegen kannst oder umgekehrt er sich so leicht anfühlt, dass du denkst, du hast gar keinen Körper mehr. Und es kann auch sein, dass sich am Ende des Mentalschlafes die Augen wie zugeklebt anfühlen. Deshalb: Geduldig sein und erst dann aufstehen, wenn sich der Körper wieder ganz normal anfühlt. Und natürlich ist es auch normal, dass am Anfang nichts passiert, gerade dann, wenn man vielleicht zu viel erwartet. Und es kann auch sein, dass du den Mentalschlaf zu Beginn wie eine Meditation erfährst. Also, Geduld ist schon wichtig. So wie gute Laune eine ganz bestimmte Schwingung ist, so ist auch der Bewusstseinszustand des Mentalschlafes eine bestimmte Schwingung. Jede Information ist bestimmte Schwingung- Oder lies ein inspirierendes Buch, einen Roman mit z.B. einer schönen Liebesgeschichte, verändert das nicht auch deinen Gemütszustand? Also, was ich sagen will, ist, dass überall wo du hinkommst du auch beeinflusst wirst. Es sei denn, du weißt, wie man das bewusst verhindern kann. Egal ob du also ein Buch liest, mit einem Menschen sprichst oder in den Computer schaust oder was auch immer, alles liefert dir Informationen. Und alles, was du davon für wahr hältst, verändert deine Schwingung. Es ist äußeres gelerntes Wissen.
2.
Die Beziehung zwischen zwei Menschen ist das eine, aber die Beziehung zu sich selbst, bzw. seinem höchsten Bewusstsein, ist etwas ganz anderes, etwas außergewöhnliches und Voraussetzung für eine wirkliche Bewusstheit. Geben Sie sich beim Einschlafen ganz bewusst Ihrem höchsten Bewusstsein hin. Ohne Bedingung!
Hingebungsvolle Beziehung ohne Bedingung
Erinnern an das ursprüngliche Bewusstsein
Voller Vertrauen Zulassen - Geschehenlassen
Startseite á Startseite á ZURÜCK á ZURÜCK á

Deshalb Erinnern statt Lernen

am Mittwoch um 21.00 Uhr
an mein gefühltes Inneres Wissen und die vielen Erlebnisse und Visionen der letzten über 30 Jahre erinnere.
Sie sind herzlich eingeladen zu meinem Erlebnisabend mit dem Mentalschlaf, der seit über 25 Jahren in Herford stattfindet. Donnerstag von 20.00 - 22.00 Uhr, siehe Termine für Erstbesucher vollkommen kostenfrei, ansonsten nur 5,- EUR für Raumkosten. Hier treffen sich alle Freunde der Meditation und natürlich des Mentalschlafes. Hier erleben Sie live, was Mentalschlaf-Praktizierende erfahren. Freude, Tiefe Stille, Heilung und Sie können auch das Phänomen der Unbekannten Sprachen live erleben. Sie können sich mit Gleichgesinnten austauschen und mit mir persönlich sprechen. Fragen stellen und einfach ausprobieren ob und wie schnell Sie mit dem Mentalschlaf in Berührung kommen können. Bitte melden Sie sich telefonisch an, wenn Sie mich das erste Mal besuchen. Tel. 05221-176646 (fällt z.Zt. wegen Corona aus)

Erlebnisabend mit

dem Mentalschlaf

Testen Sie

den Mentalschlaf

Pyramide Logo
Dieter Hoffmeister